Wir über uns

Die Deutsch-Isländische Gesellschaft e. V. (DIG) ist ein Verein sowohl für islandinteressierte Deutsche als auch für in Deutschland lebende Isländer. Die Freundschaft beider Völker und das gegenseitige Kennenlernen wollen wir fördern.

Wenn Sie Island lieben und diese einzigartige Insel im Norden von allen Seiten kennen lernen wollen, sind Sie bei uns richtig.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie an,
am besten aber werden Sie Mitglied in unserer Gesellschaft.

Kontakt | Wie kann ich Mitglied werden?

Ziele und Aufgaben der DIG

Die satzungsmäßigen Ziele und Aufgaben der Deutsch-Isländischen Gesellschaft e.V. Köln sind:

  • Die Förderung und Pflege der kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Island und Deutschland
  • Die freundschaftliche Zusammenarbeit aller privaten und öffentlichen Kreise Islands und Deutschlands
  • Vertiefung der Kontakte der Angehörigen beider Völker

Im Sinne ihres Satzungswecks, die Freundschaft zwischen Deutschland und Island zu fördern, unterhält die Gesellschaft ein Informationsnetzwerk und ist über das Jahr mit verschiedenen Veranstaltungen, Vorträgen, Ausflügen und einem regelmäßigen Stammtisch aktiv. Besondere Erwähnung verdienen das jährlich stattfindende Kölner Island-Kolloquium und die Zeitschrift ISLAND (in Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde Islands, Hamburg), die beide über Island unter den verschiedensten Aspekten informieren. Freundschaftliche Beziehungen bestehen zu den beiden Schwestergesellschaften, der Gesellschaft der Freunde Islands in Hamburg und der Germania in Reykjavik.

Unterkategorien

Seit 1971 führt die DIG Köln regelmäßig einmal im Jahr (außer 1974, 1976 und 1977) das Kölner Island-Kolloquium (KIK) durch, und zwar gewöhnlich am Samstag vor dem ersten Advent. Hier bieten jeweils vier Fachleute aus Island oder Deutschland Neues und Interessantes zu allen denkbaren Themen, die mit Island oder den deutsch-isländischen Beziehungen zu tun haben.

Eine Programmübersicht aller bisherigen Kolloquien haben wir für Sie hinterlegt.

Das Kölner Island-Kolloquium wurde und wird freundlicherweise unterstützt vom Auswärtigen Amt und von Icelandair.